Fotos

September 07, 2014
NEW NAMES am 5. 9. 2014 – die Fotos

Wer es verpasst hat, hat selbst Schuld: Drei Bands, drei Mal neueste Musik – im Münsteraner Jovel Club.

Den Anfang machte Yvi Wylde mit ihrem (laut Eigendefinition) „Glamrock-Disco-Blues“.
Wir finden, diese Beschreibung passt genau: eine selbstbewusste Mischung verschiedener Genres, doch keineswegs beliebig.
Professionell präsentiert, von internationaler Klasse. Großartige, runde Songs, teilweise mit geschickten digitalen Einstreuungen garniert.
Hört man die Stimme, die von ganz tief innen kommt und ganz tief innen berührt, ist man ohnehin schon überrascht – um dann vom gitarristischen Können gänzlich umgehauen zu werden. Wow!

Handmade Pop-Folk-Reggae-Musik der Band „Salip“ folgte nach kurzer Umbaupause. Reifes Songwriting, ausdrucksstarke Stimme, Poptexte mit Tiefgang ohne Wichtigtuerei.
Dazu eine vielköpfige Bands, die zeigt, was Konzilianz bedeutet: jeder spielt exakt so viel und so genau auf den Punkt – dass es gemeinsam ein großes, dynamisches Ganzes ergibt, kein Matsch, kein Bombast, kein Zuviel.
Diese Band hat in jeder Sekunde es Auftritts richtig Spaß und genau dieser Funken springt auf das Publikum über.

Die dritte Band im Bunde „Northern Star“ rundete den Abend ab; deutschsprachiger Poprock mit gewitzten Texten, toll gesungen, toll gespielt. Nach einem Personalwechsel innerhalb der Gruppe hat sie nun ihren Sound gefunden. Die Band zeigt Energie und hat das Publikum entsprechend geschafft. Musik wie ein nicht endender Sprint – aber mit Melodie und Hirn.

Hier die Fotos vom 5. 9. 2014 im Jovel Club: