Archive

Dezember 29, 2014
Erfreuliche Nachricht für alle Freunde des guten Geschmacks: die NEW NAMES Reihe im Münsteraner Jovel Club geht auch 2015 weiter. Um noch gepflegter rocken zu können, finden die Triple-Konzerte ab Januar nicht mehr am ersten Freitag im Monat, sondern am jeweils zweiten Donnerstag im Monat statt. Da die NEW NAMES Reihe somit unabhängiger von anderen Konzertterminen im Jovel ist, können wir jetzt für alle Musiker und Musikbegeisterte die Open Stage anbieten: nach dem letzten Song der dritten Band kann jeder mitmachen: Session ist angesagt! Verstärker sind da, Gitarren und Bässe auch, Schlagzeug sowieso - wer will, kann natürlich auch seine eigene Axt mitbringen. Oder auch einen Dudelsack. Oder eine Triangel. Jeder, wie er mag. Schon der Testlauf der Open Stage im Rahmen der ...
Weiterlesen

Dezember 08, 2014
Was für ein Abend! Im überaus gut besuchten Münsteraner Jovel Club gaben sich zum Abschlusskonzert der ersten NEW Names Staffel gleich vier Bands das Gitarrenkabel in die Hand: Fischer, Vaust, The Esprits und 24 Ours boten eine Bandbreite an Musik, die man auf Festivals nicht so schnell findet. "Fischer" aus dem Münsterland definierten den Begriff Deutschrock völlig neu: Songs voller Leidenschaft, Stellungnahme ohne Gesinnungsmusik zu machen - mit unglaublicher Bühnenpräsenz! "Vaust", ebenfalls aus Münsteraner Gefilden brachten den harten Straßenbeat auf die Bühne: pumpende Sounds, dazu Rhymes der beiden Rapper von unglaublicher Wucht, ohne die Plattitüden, die man sonst in diesem Genre durchaus zu hören bekommt. Das hatte wirklich Klasse - und genau so kam es beim Publikum ...
Weiterlesen

Dezember 01, 2014
Freitag, 5. 12. 2014, ab 20 Uhr im Jovel Club: Ho, Ho, Ho - der Rock'n'Roll Weihnachtsmann rutscht durch den Jovel-Kamin und hat zum zwölften Konzert der NEW NAMES Reihe im Dezember gleich vier Bands in seinem dicken Sack. Er zappelt schon. Und diese Bands haben es in sich! - "24 Ours" - die neue Band von Routinier Eddie Mc Grogan. Unter der Bezeichnung "Omnipop" bündeln die Bandmitglieder ihre gesamten musikalischen Erfahrungen aus ihren vorherigen illustren Bands wie Cochise, Phillip Boa, Geier Sturzflug, Afterwords, The Price und Anna and the Virulents - mit großen Songs. Das müsste man eigentlich schon (im positiven Sinne) als omnipotent bezeichnen. Weiterlesen